Wandern in der Schweiz
Uri
vorangehende Seite
end
Göscheneralp (Kanton Uri)
Göscheneralpsee - Chelenalptal - Bergsee - Dammahütte
Alpen Uri
Göscheneralp
Informationen über das Wandergebiet
Weitere Informationen - Links
Wandern in der Schweiz
Göscheneralp (Kanton Uri)
Informationen über das Wandergebiet
Informationen
Wanderungen
Karten
Informationen und Links
Übersichtskarte Kanton Uri Süd
Wandergebiet Göscheneralp (Susten, Urserental)
Wandergebiet Göscheneralp (Modellregion Göschenen)
Wetter, Strassenzustand, Karten, Links
Benachbarte Wandergebiete
Triftgletscher (Bern)
Urschweiz Kanton Uri
Höhenprofile
Wanderungen
Wanderungen: Weg- und Höhenprofile
Wanderung «Rund um den Göscheneralpsee»
Wanderung «Ins Chelenalptal»
Wanderung «Zur Dammahütte»
Wanderung «Zur Bergseehütte»
Wanderung «myclimate Audio Adventure Göscheneralp»
Wegweiser
Wanderzeiten
Wanderungen: Wegweiser und Wanderzeiten
Wegweiser «Göscheneralp»
Wegweiser «Vorder Röti»
Wegweiser «Brücke Dammareuss»
Wegweiser «Göscheneralp Staumauer Süd»
Bilder
Foto Galerien
Videos
Region: Bilder
Bilder Göscheneralp und Chelenalp
SAC-Hütten auf der Göscheneralp und der Chelenalp
Benachbarte Wandergebiete
Tierbergli-Hütte (Bern)
Region Grimsel- und Furkapass
Region Furkapass
Verwandte Themen
Gletscher in der Schweiz: Bilder RAOnline EDU
Videos
Videos über den Steingletscher

Der Rundgang um den Stausee ist bei trockener Witterung sehr empfehlenswert. Der Blick auf die grossartigen Berge, welche das Tal rundum abschliessen, bleibt unvergesslich.

Ausgangspunkt: Staudamm Göscheneralpsee, 1'797 m ü.M

In der Region der Göscheneralp befinden sich fünf SAC-Hütten: die Salbithütte, die Voralphütte, die Bergseehütte, die Chelenalphütte und die Dammahütte.

Als zusätzliche Attraktion wurde der Klimaerlebnispfad «myclimate Audio Adventure Göscheneralp» in den Rundweg um den Göscheneralpsee integriert.

Göscheneralpsee
Informationen über den Kanton Uri
Wanderungen
Urschweiz
Kanton Uri
EDU
Der Kanton Uri bei RAOnline
Pflanzen und Mikroorganismen besiedeln Gletschervorfeld des Dammagletschers
top
vorangehende Seite