Zoologie und Botanik
Vögel
end
Zoologie Vögel
Lufthansa Report Kraniche
Lufthansa Report Downloads
2014 Tausende von Kranichen überflogen die Schweiz
Zoologie Weitere Informationen
Weitere Informationen
Wattenmeer Trickfilm zum Vogelzug
Naturwissenschaften und Technik Geografie-Erdkunde Klima
vorangehende Seiteend
Kraniche - die grössten transkontinentalen Zugvögel

Kraniche sind die grössten transkontinentalen Zugvögel.

Kranich
Auf ihren Flügen zwischen den Brutgebieten und den Winterquartieren legen die Angehörigen mancher der 15 auf der Erde lebenden Arten zweimal im Jahr 5'000 und mehr Kilometer zurück, Umwege nicht eingerechnet. Bis auf Südamerika und die Antarktis gibt es Kraniche in allen Erdteilen. Bei einer Gesamtzahl von etwa 1,22 Millionen Kraniche, die es - in unterschiedlich grossen Artenvorkommen von knapp 300 bis über 500'000 - nach Schätzung der Weltnaturschutz- Union (IUCN) auf der Erde noch gibt, absolvieren die Kranichheere in jedem Jahr allein auf ihren jahreszeitlich bedingten Wanderungen Milliarden von Flugkilometern.

Bei einer durchschnittlichen Lebenserwartung von knapp 13 Jahren in freier Wildbahn (in Gefangenschaft haben es einzelne Kraniche auf mehr als 60 Jahre gebracht), ergibt sich für jeden Vogel eine eindrucksvolle Leistungsbilanz.

Fast alle Kraniche sind zum Leben auf wasserreiche Feuchtgebiete angewiesen. Leider werden diese weltweit vom Menschen für eigene Zwecke trocken gelegt, zerstört. Doch mit der zunehmenden Gefahr, die den gefiederten Weltenwanderern - auch durch illegalen Abschuss, das Ausnehmen von Nestern und das Einfangen von Jungvögeln in einigen Ländern - droht, wächst die Zahl ihrer Freunde und Beschützer auf allen Kontinenten. Nationale und internationale Organisationen, Arbeitsgruppen, Konferenzen, Resolutionen, Petitionen, Proteste, Regierungsabkommen - die Kraniche geben häufig Anlass zu sehr praktischen Naturschutzmassnahmen, aber auch zu hochpolitischen Initiativen.

Sowenig Kraniche auf ihren Herbstund Frühjahrszügen Rücksicht auf vom Menschen gezogene Grenzen nehmen, sowenig lassen sich ihre Fürsprecher von weltanschaulichen Barrieren abschrecken. Längst hat sich eine internationale, völkerverbindende Kranichlobby gebildet, in der Menschen aus Ost und West, aus Süd und Nord, aus Ländern der Ersten, der Zweiten und der Dritten Welt zusammenarbeiten. Wissenschaftler, Vogelfreunde, Naturschützer - aus allen Berufsgruppen und Bevölkerungsschichten, jung und alt, amtlich und privat, setzt sich die Runde der Kranichenthusiasten zusammen.

Lufthansa als weltumspannende Fluglinie unterstützt im Rahmen ihrer Umweltförderung seit mehr als 20 Jahren auf vielfältige Weise den Kranichschutz - in Deutschland und in verschiedenen Ländern, zur Freude und mit Anerkennung einer grossen internationalen Gemeinschaft von Naturschützern und insbesondere des WWF - World Wide Fund for Nature.

Carl-Albrecht von Treuenfels

nach oben

Lufthansa Report
Kraniche Grosswetterlage Lufthansa
Quelle: Text Lufthansa 2006
Publikationen
RAOnline Download PDF Download RAOnline Download
Quelle: Lufthansa
Kraniche
Informationen über Kraniche
2 MB PDF-File
Quelle: Lufthansa
Grosswetterlage
Informationen über das Flugwetter im Speziellen und das Wetter im Allgemeinen
1.8 MB PDF-File
Weitere Informationen
RAOnline Schweiz
Blacked necked cranes
Wattenmeer Drehscheibe des Vogelzugs
Links
Externer Link
Special Link Lufthansa Group
vorangehende Seite