RAOnline EDU: Tropischer Regenwald - Tropischer Regenwald, Tierwelt: Flachlandgorillas
Natur und Umwelt
Tropischer Regenwald
vorangehende Seite
end
Menschenaffen: Gorillas
Tropischer Regenwald Tierwelt
Tropischer Regenwald Flachlandgorillas
Westliche Flachlandgorillas Weggehen oder dableiben? 2019
Zentralafrika Gorillas sind bedroht
Kongo - Ruanda Bergorillas
Tropischer Regenwald Orang Utans
Tropischer Regenwald Weitere Informationen
Weitere Informationen
Tropischer Regenwald Klima
Naturwissenschaften und Technik Geografie-Erdkunde Klima
Tropischer Regenwald: Tierwelt
Zentralafrikanische Republik
Nachwuchs bei den westlichen Flachlandgorillas
Mitarbeitern vom WWF ist es erstmals gelungen, die Geburt eines westlichen Flachlandgorillas in freier Wildbahn zu beobachten. Die Naturschützer vom WWF arbeiten seit über zehn Jahren daran, Gorillas im Regenwald in der Zentralafrikanischen Republik an die Anwesenheit von Menschen zu gewöhnen.

Diese so genannte "Habituierung" soll helfen, den sanftern Tourismus in der Region zu fördern. Allerdings dauert es oft bis zu fünf Jahre, bis die Menschenaffen ihre ungebetenen Besucher ignorieren. Erst dann ist es möglich, Touristen in die Nähe der Menschenaffen zu führen. In Dzanga Sangha, mitten im zweitgrössten Regenwaldgebiet der Erde, hat sich die Geduld ausgezahlt.

Angelique Todd, WWF Projektleiterin in dem Gebiet, durfte sogar bei einer Geburt eines westlichen Flachlandgorillababys dabei sein. Das ist zuvor weltweit noch keinem Primatenforscher gelungen.

Das weibliche Affenkind kam auf einem 15 Meter hohen Baum zur Welt. Es handelt sich um ein weibliches Tier. Die Geburt wurde nicht nur von den menschlichen Besuchern mit Interesse verfolgt. Zwei halbwüchsige Tiere aus der 13-köpfigen Gorillagruppe sahen sich den Vorgang aus nächster Nähe an. Den Silberrücken und Vater des Babys liess das Ganze weitgehend kalt. Er sass auf einem benachbarten Baum, knabberte an Blättern und bewachte seine Familie. für die Mutter des Tieres war es bereits die zweite Geburt innerhalb von nur zehn Monaten. Angelique Todd wertet die Geburten in schneller Folge als ein positives Zeichen für den generell guten Gesundheitszustand der Gruppe. Die Tragzeit bei Gorillaweibchen beträgt 8,5 Monate.

Insgesamt wird der Bestand an westlichen Flachlandgorillas auf 95'000 Exemplare (Stand: 2007) geschätzt. Eine der grössten Populationen der scheuen Menschenaffen lebt im WWF Projektgebiet in Dzanga Sangha in der Zentralafrikanischen Republik. Doch die Tiere sind extrem bedroht. Immer tiefer dringen die Kettensägen internationaler Holzkonzerne in das Regenwaldgebiet vor und zerstören den Lebensraum der Gorillas und vieler anderer Arten.

Auch die Wilderei auf so genanntes "Buschfleisch" ist nach wie vor eine akute Gefahr. Eine weitere Bedrohung geht von Seuchen wie Ebola aus, die eine grosse Zahl von Tieren innerhalb kürzester Zeit hinwegraffen können.

Auf der ganzen Welt gibt es nur zwei Orte, an denen die faszinierenden Menschenaffen in der Natur beobachtet werden können. Ausserhalb der Zentralafrikanischen Republik ist das nur noch im Kongo möglich.

Quelle: Text WWF Deutschland 2007
Gorillas
Westliche Flachlandgorillas Weggehen oder dableiben? 2019
Republik Kongo
Kongo Im Regenwald den Weg finden Urwaldvolk mit gutem Orientierungssinn
Tropische Zone
Tropische Zone
Tropische Zone Klima
Tropische Zone Klimadiagramme
Video
VIDEO Gorillas
Links
Externe Links
UN Environment Programme UNEP
International Union for the Conservation of Nature (IUCN)
World Heritage Site Virunga National Park
The Jane Goodall Institute
IUCN Red List of Threatened Species

nach oben

Weitere Informationen
Orang Utans in Indonesien und Malaysia Bürgerkrieg am Kiwusee
Primatenfleisch (Buschfleisch)
RAOnline: Weitere Informationen über Länder
Bilder
Videos Länder-Informationen Karten Klima
Links
Externe Links
WWF Deutschland WWF Österreich
WWF Schweiz

NASA Earth Observatory english Satellitenbilder
NASA Visible Earth english Satellitenbilder
NASA Earth Observatory Natural Hazards
english Satellitenbilder
RAOnline EDU: Tropische Zone Startseite
end
vorangehende Seite