Klima im Wandel - Climate Change
vorangehende Seite
end
Klimakonferenz COP11: Montreal (Kanada) 2005
COP 11: Aktuelle Resultate
Klima Weitere Informationen
Links
Naturwissenschaften & Technik Geografie-Erdkunde Klima
Klimakonferenz-COP11 Montreal 2005
Kyoto-Protokoll und vieles mehr
Climate Change, rivers and rainfall
Hadley Centre präsentiert aktuelle Resultate an der COP11

Das Hadley Centre im Rahmenprogramm der COP11/MOP1 seinen neune Bericht Climate Change, rivers and rainfall. Darin sind die neusten Resultate des Forschungsinstituts zusammengefasst. Der Bericht wurde von Vicky Pope und Debbie Hemming vom Hadley Centre vorgestellt.

Ein deutliches Zeichen der Erwärmung ist die Häufung überdurchschnittlich warmer Jahre. 2004 war das viertwärmste Jahr der Messreihen.

Gemäss ersten Abschätzungen werden 2005 die Temperaturen noch etwas höher liegen. Somit sind die vergangenen zehn Jahre die zehn wärmsten seit 1860.Auch bei den starken Niederschlägen wurde seit 1951 in zahlreichen Regionen eine Zunahme beobachtet. Signifikante Trends sind jedoch weniger verbreitet als bei der Temperatur.

Bei den arktischen Flüssen Eurasiens wurde eine Zunahme des Abflusses in den 1990er Jahren festgestellt. Der wachsende Frischwasserzufluss könnte langfristig die Meeresströmungen im arktischen Meer beeinflussen. Gemäss Modellsimulationen ist die Abflusszunahme ein Resultat der Erwärmung und der höheren CO2-Konzentrationen, die den Wasserhaushalt der Pflanzen beeinflussen.

Nach dem zerstörerischen Hurrikan Katrina gilt dem möglichen Zusammenhang zwischen der Klimaänderung und den tropischen Stürmen ein besonderes Interesse. Eine Analyse der Anzahl tropischer Stürme im Nordatlantik seit 1950 zeigt keinen langfristigen Trend. Hingegen wird seit 1995 eine signifikante Zunahme beobachtet. Ein Zusammenhang mit der Klimaänderung kann aber nicht nachgewiesen werden; die Zunahme könnte auch eine Folge natürlicher Variabilität sein. Für die Zukunft zeigen die Modelle sowohl eine Zunahme als auch eine Abnahme der Sturmhäufigkeit in verschiedenen Regionen der Erde. Generell wird mit einer leichten Zunahme der Häufigkeit starker Stürme und eine Abnahme der Häufigkeit schwacher Stürme gerechnet.

Quelle: ProClim Dezember 2005
Weitere Informationen
Hurrikan Katrina: Die Katastrophe
Hurrikan Wilma: Kategorie 5 - Hurrikan
Hurrikan Rita: Kategorie 5 - Hurrikan
Hurrikane - Taifune: Tracks - Bahnen
Links
Externe Links
Special Link
Met Office UK
top
vorangehende Seite