Permafrost
end
Permafrost
Prognose bis 2050 Rückgang des Permafrosts
Permafrost
Permafrost: Gefahrenpotenziale
Geografie-Erdkunde Gletscher Permafrost Klima
vorangehende Seiteend
Permafrost (Dauerfrostboden)

Rückgang des Permafrosts

Die Erwärmung des dauernd gefrorenen Untergrundes im Hochgebirge ist ein langsam ablaufender und langfristig wirkender Prozess.

Bei der im vorliegenden Szenario (OcCC "Klimaänderung und die Schweiz 2050") beschriebenen Erwärmung werden eisreiche Schutthalden in Schattenflanken zwischen rund 2'000 und 3'000 m ü.M. tiefer - aber nur stellenweise gänzlich - auftauen.

Die bereits durch den Temperaturanstieg im 20. Jahrhundert verursachte Erwärmung der äussersten rund 50 Meter von gefrorenen Felswänden wird in grössere Tiefen vordringen und dabei zu ausgeprägten thermischen Ungleichgewichten führen. In Gipfel und Gratlagen werden solche Effekte besonders ausgeprägt sein, da die Erwärmung von mehreren Seiten her eindringen kann.

2015 - Rekordtemperaturen im alpinen Permafrost
Verbreitung und Entwicklung des Permafrosts
Was ist Permafrost oder Dauerfrost?
Prognose bis 2050 Rückgang des Permafrosts

Weitere Informationen
Permafrost: Gefahrenkarten Massenbewegungen: Gefahrenkarten
top
vorangehende Seite