Antarktis - Südpol
vorangehende Seite
end
Antarktis Eis- und Klimaforschung
Antarktis Meereissituation September 2014 2014
Antarktis Weitere Informationen
Arktis - Antarktis
Videos über die Arktis Klimawandel
Arktis-Antarktis Aktuelle Eisbedeckung
Antarktis Karten Weitere Informationen
Naturwissenschaften & Technik Geografie-Erdkunde Klima
Antarktis
2014: Meereisausdehnung - Neues Maximum in der Antarktis

Anhaltender Rückgang in der Arktis, neues Maximum in der Antarktis

Die Winter-Eisdecke des SüdpolarMeeres dagegen ist auf eine Fläche von 20,0 Millionen Quadratkilometern angewachsen, berichten die Wissenschaftler. Sie übertrifft damit das 30-Jahre-Maximum aus dem vergangenen Jahr.

Wachsende Meereisdecke in der Antarktis

Ausgesprochen grosse Meereisflächen gibt es derzeit in der Antarktis, wo die Meereisdecke in der Regel im September oder Oktober ihr jährliches Frühjahrsmaximum erreicht. "Das Eis bedeckt derzeit eine Meeresfläche von rund 20 Millionen Quadratkilometern und übertrifft damit das 30-Jahre-Maximum von 19,65 Millionen Quadratkilometern aus dem vergangenen Jahr. Diese Daten bekräftigen unsere Beobachtungen, wonach die Meereisbedeckung in der Antarktis in den letzten Jahren zugenommen hat. Das gilt besonders für das WeddellMeer, in dem ein Grossteil unserer Forschung stattfindet", sagt Marcel Nicolaus.

Nach Auffassung der Wissenschaftler lässt sich die Meereis-Situation in der Antarktis jedoch nicht mit den Bedingungen in der Arktis vergleichen, da sich die geographischen und meteorologischen Gegebenheiten unterscheiden. "Während der Arktische Ozean ein MittelMeer darstellt, das von Landmassen umgeben ist, treffen wir in der Antarktis auf einen von Eis bedeckten Kontinent, der vom Südlichen Ozean umschlossen wird. Hier begrenzt der Antarktische Zirkumpolarstrom die maximale Meereis-Ausdehnung. Wind und Wellen beeinflussen massgeblich die Lage der Eiskante - und die Menge an Niederschlägen und Gletscher-Schmelzwasser bestimmt den Süsswasseranteil, welcher mitentscheidet, wie viel Meereis sich im Winter bildet", sagt Lars Kaleschke.

Arktis
Arktisches Meer Meereisausdehnung im September 2014
Antarktis
SüdpolarMeer Meereisausdehnung im September 2016

nach oben

SüdpolarMeer: Meereisausdehnung im September 2014
Meereisausdehnung September 2014 Meereisausdehnung September 2014
grössere Grafik grössere Grafik

Als mögliche Erklärungen für die grosse Ausdehnung des antarktischen Meereises diskutiert die internationale Wissenschaftsgemeinde derzeit verschiedene Ursachen. So könnten veränderte Windströmungen und aufsteigendes Schmelzwasser die Flächenzunahme ausgelöst haben.

Quelle: Text Alfred-Wegener-Institut, August 2014

nach oben

Klimaforschung: Weitere Informationen
Eis- und Klimaforschung in der Antarktis
Schmilzt das Eis an den Polen der Erde?
Gefahren durch auftauenden Permafrost
Antarktisches Eisschild
Grönland - Im Land der Eisbären
European Project for Ice Coring in Antarctica (EPICA)
West-Antarktis Starke Erwärmung 1957-2006
West-Antarktis Eismasse verringert sich
Klimawandel: Pinguine in Gefahr
West-Antarktis Rascher Rückzug des Eisschildes
Rascher Temperaturanstieg über der Antarktis
Links
Externe Links
Alfred-Wegener-Institut AWI
RAOnline Antarktis & Arktis Startseite
top
top
vorangehende Seite