Bildungsreformen in der Schweiz
end
Qualitätsmanagement - Qualitätskontrolle - Bildungsstandards
Fremdsprachen
Fremdsprachen an der Primarschule
EDK Aktionsplan Fremdsprachen 2004
Fremdsprachen an der Primarschule
Links
Bildungsforschung & Bildungsreformen
vorangehende Seiteend
Was ist das Sprachenportfolio?

Das ESP (Europäischen Sprachenportfolio) ist ein persönliches Dokument, welches aus drei Teilen besteht:

... aus einem Sprachenpass, in dem die gegenwärtigen sprachlichen Fähigkeiten, Abschlüsse und Diplome in allen Fremdsprachen dokumentiert sind, ... aus einer Sprachbiografie und .... ... aus einem Dossier mit Beispielen von eigenen fremdsprachlichen Arbeiten und Dokumenten. Das Sprachenportfolio ist in zahlreichen europäischen Ländern in Gebrauch und wurde unter dem Patronat des Europarates entwickelt. Allen 67 bisher vom Europarat validierten Sprachenportfolios liegt eine - massgeblich in der Schweiz entwickelte - gemeinsame Skala zur Beschreibung von Sprachkenntnissen zu Grunde, die es ermöglicht, anschaulich, transparent und international vergleichbar über Sprachenkenntnisse zu informieren.

Als Informationinstrument erleichtert das ESP die Mobilität und kann in der Arbeitswelt, beispielsweise bei Stellenbewerbungen, eingesetzt werden. Als Lernbegleiter stärkt es die Fähigkeit, selbstständig die eigenen Sprachkenntnisse einschätzen zu können und fördert das lebenslange, autonome Sprachenlernen. Das ESP für Kinder und Jugendliche und die Förderung des frühen Fremdsprachenlernens Das neue ESP II ist eine speziell für Kinder und Jugendliche adaptierte Version, die den Bedürfnissen des Sprachenlernens während der obligatorischen Schulzeit (5.-9. Schuljahr) Rechnung trägt. 2007 wird das neue ESP I (Juniorportfolio) für Kinder im Primarschulalter herausgegeben werden. Der Einsatz des ESP für Kinder und Jugendliche ist Bestandteil der Strategie der EDK, welche auf eine Verbesserung des frühen Sprachenlernens abzielt. Sie sieht vor, das ESP schrittweise in der obligatorischen Schule einzusetzen.

Quelle: Text EDK Schweizerische Erziehungsdirektorenkonferenz, September 2005
Bundesrat Stellung der Landessprachen in der Schule

Weitere Informationen
>
EDK HarmoS Harmonisierung der oblig. Schule
Qualitätsmanagement - Qualitätskontrolle - Bildungsstandards

Links
Externe Links
Lehrplan CH
Information Dokumentation Erziehung Schweiz
EDK Schweiz
Erziehungsdirektoren-Konferenz
Projekt Lehrplan für die Volksschule
EDK Sprachenportfolio
Schweizer Sprachenportfolio
Erziehungsdirektion des Kantons Bern
Verband Schweizer Lehrerinnen und Lehrer LCH
Search RAOnline Suche
top
vorangehende Seite