Schule und Bildung
Rechtschreibung
Reform der deutschen Sprache
end
Rechtschreibreform der deutschen Sprache
Neue Rechtschreibung: Regelergänzungen
Getrennt- und Zusammenschreibung
Rechtschreibung Informationen
Bildungsforschung & Bildungsreformen
vorangehende Seiteend
Wesentlichen Regelergänzungen im Überblick
Im Folgenden sind die wichtigsten Präzisierungen und Ergänzungen zusammengefasst, die im Juni 2004 von der Kultusministerkonferenz für das Regelwerk der deutschen Rechtschreibung beschlossen wurden. Die Paragrafen- und Ziffernangaben in Klammern beziehen sich auf den amtlichen Regeltext, der an diesen Stellen überarbeitet wurde.

Dies betrifft:

Getrennt- und Zusammenschreibung

» Die Liste der Partikeln, die trennbare Zusammensetzungen mit Verben bilden können, wird um die folgenden Adverbien ergänzt: dahinter-, darauf-/drauf-, darauflos-/drauflos-, darin-/drin-, darüber-/drüber-, darum-/drum-, darunter-/drunter-, davor-, draus-, hinter-, hinterdrein-, nebenher-, vornüber-. [§ 34 (1)]

» Neben die bisher allein korrekte Getrenntschreibung der Verbindung Leid tun tritt die Schreibvariante leidtun (in Distanzstellung: es tut mir leid). [§ 34 (3), § 34 E3 (5), § 55 (4)]

» In Wortverbindungen mit einem adjektivisch gebrauchten Partizip als zweitem Bestandteil wird die Schreibung weitgehend freigegeben: Fleisch fressende/fleischfressende Pflanzen, eine so genannte/sogenannte Supernova. [§ 36 E2] Derzeit ist der »Rat für deutsche Rechtschreibung« mit einer überarbeitung der Regeln zur Getrennt- und Zusammenschreibung befasst. Es ist offen, welche Regelmodifizierungen der Kultusministerkonferenz vorgeschlagen werden sollen. Die Kultusministerkonferenz legt Wert darauf, dass bei änderungen die Belange der Schülerinnen und Schüler zu berücksichtigen seien. Die neue Rechtschreibung wird seit 1996 an den Schulen unterrichtet

Schreibung mit Bindestrich

» Verbindungen aus Ziffern und dem Wortbestandteil -fach können neu auch mit Bindestrich geschrieben werden: 8fach/8-fach, das 8fache/8-Fache. [§ 40 [3], § 41]

Gross- und Kleinschreibung

» In einer Reihe fester Wortverbindungen aus Präposition und dekliniertem Adjektiv (ohne vorausgehenden Artikel) ist neben der Kleinschreibung neu auch die Grossschreibung des Adjektivs erlaubt: von neuem/Neuem, von weitem/Weitem, bis auf weiteres/Weiteres, ohne weiteres/Weiteres, seit längerem/Längerem, binnen kurzem/ Kurzem. [§ 58 (3)]
» Im fachsprachlichen Gebrauch können Adjektive, die mit dem folgenden Substantiv einen Gesamtbegriff bilden, grossgeschrieben werden: Gelbe Karte, Goldener Schnitt, Kleine Anfrage. [§ 64]

Schreibvarianten

Ausserdem soll es künftig bei Schreibvarianten vom Typ Geographie/Geografie (Fremdworteindeutschung) keine explizite Unterscheidung mehr zwischen Haupt- und Nebenvariante geben, beide Schreibweisen gelten als völlig gleichberechtigt. Im amtlichen Wörterverzeichnis sollen allerdings die neuen Schreibungen immer an erster Stelle gezeigt werden.

Links
Externe Links
Rechtschreibreform "Rat für deutsche Rechtschreibung"
top
vorangehende Seite