vorangehende Seite
end
Atolle Riffe - Korallen
Rifftypen
Dokumentation - Publikationen
Atolle Riffe - Korallen Informationen
Weitere Informationen
Korallenriffe Karte von Atollen
RAOnline Atolle und Riffe
Küsten & Meere Eingangsseite
Naturwissenschaften Geografie-Erdkunde Klima
Riffe
Rifftypen

Je nach Form und Lage unterscheidet man vier Haupttypen:

Saumriff
Der am häufigsten vertretene Typ ist das Saumriff. Es entsteht unmittelbar an der Küste und wächst von der Niedrigwassergrenze an seewärts. Die Oberfläche bleibt gleichmässig dicht unter der Wasseroberfläche.

Wenn die Korallenbildungen den Küstensaum einer Insel umgeben, bilden sie Saum- oder Küstenriffe.

Die Ausdehnung zum offenen Meer hin ist durch das Gefälle des Meeresbodens und die Stärke des Korallenwachstums begrenzt. So entstehen Riffe, die zwar viele Kilometer lang, dafür aber kaum über hundert Meter breit sind.

Bei manchen alten Saumriffen bildet sich an der küstenzugewandten Seite durch Erosion eine Lagune.

Beispiele für Saumriffe sind die Korallenriffe im Roten Meer.

Barriereriff
Barriereriffe liegen weit vor der Küste, sind aber nicht vom Ufer aus dorthin gewachsen, sondern sind dort entstanden. Eine Senkung des Untergrundes bzw. eine Hebung des Meeresspiegels waren nötig, um Riffbarrieren und Lagunen zu solchen Dimensionen wachsen zu lassen.

Die Entstehung der Barriereriffe erstreckt sich über eine sehr lange Zeitspanne. Barriereriffe sind daher seltener als Saumriffe.

Das bekannteste Beispiel ist das Grosse Barriereriff vor der Ostküste Australiens.

Wallriff
Sinkt eine Insel so langsam, dass die Korallen mit hochwachsen können, dann umgeben die Korallenriffe schliesslich die Spitze der Insel mit einem ringförmigen Wall oder einem Wallriff.
Atoll
Das Atoll ist wohl der bekannteste Rifftyp. Hier umschliesst ein ringförmiges Korallenriff die Lagune, wobei diese Lagune stets durch mindestens eine Passage mit dem offenen Meer verbunden ist. Entstehung und Morphologie eines Atolls sind vielfältig und kompliziert.

Die bekanntesten Atolle befinden sich in der Südsee und im Bereich der Malediven.

Verschwindet auch die Spitze der ehemaligen Insel im Wasser, so wird aus dem Wallriff ein Atoll. An seinem Aussenrand brandet das Meer; in seinem Innnern aber liegt wie in einer Lagune das Wasser klar und ruhig.
Die meisten Inseln Mikronesiens und Polynesiens sind Atolle.

Plattformriff
Die Entwicklung eines Plattformriffs ist nicht an Landmassen gebunden. Es wächst im Gegensatz zu Saum- und Barriereriffen nach allen Seiten und ist allseits von tiefem Wasser umgeben. Ein erodiertes Plattformriff heisst Pseudoatoll, da es ohne genauere Untersuchungen nicht von einem echten Atoll zu unterscheiden ist.

Beispiele für Plattformriffe finden sich auf der Maskarenenbank im Indischen Ozean.

Palau map Palau map
Bora Bora- Atoll
Inseln im Pazifik Tonga Kiribati Tuvalu
Palau Pitcairn

nach oben

RAOnline Download
Pazifischer Ozean Pazifischer Ozean
Quelle: RAOnline Quelle: RAOnline
Inseltatolle
Riffe - Ökologie
436 KB PDF Download
Inselatolle
Länder und Regionen
ausgewählte Inseln
2,6 MB PDF Download

nach oben

Weitere Informationen
Atolle Inseln im Pazifik u. Indischen Ozean
Atolle Insel-Impressionen Bilder
Kiribati - Gilbert Group Inseln im Pazifik
Korallenriffe - Atolle: Schutz
Tuvalu Inseln im Pazifik
Pitcairn Inseln im Pazifik
Atoll
top
vorangehende Seite