Geografie Themen
Weltbevölkerung: Stadtentwicklung
vorangehende Seite
end
Weltbevölkerung Städte
Die Stadt von morgen Daten und Fakten 2010
EUA Signale 2010: Geschichten über Menschen und ihre Umwelt
Die Stadt von morgen Die Welt wird Stadt
Die Stadt von morgen Stadtmanagement
GIZ-Kundenmagazin «akzente» mit eigener Website 2016
Magazin GIZ "Akzente 1/05"
Weltbevölkerung Weitere Informationen
Weltbevölkerung Verstädterung - Urbanisierung
Weitere Informationen
Naturwissenschaften & Technik Geografie-Erdkunde Klima
Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ)
GIZ-Kundenmagazin «akzente»
Eine Stadt von Morgen
Die Stadt von morgen - Daten und Fakten
Wann werden Städte zu sozialen Brennpunkten?
Welche Chancen bieten Städte, dass sie täglich mehr als 180'000 Menschen anziehen?
Wie sieht die Stadt von morgen aus?
Fragen, denen sich internationale Stadtexperten Tag für Tag widmen. Mit ihnen Fachleute der GIZ.
Die GIZ hat 2005 das Jahresthema "Brennpunkt - Faszination - Chance: Die Stadt von morgen" gewählt.
Bis 2030 wird es zwei Milliarden neue Stadtbewohner geben.
2030 lebt mehr als zwei Drittel der Menschheit in Städten und urbanen Räumen, mehrheitlich in Städten der EntwicklungsLänder.
Die städtische Bevölkerung wächst täglich um 180'000 Menschen.
Zwei von drei Kindern wachsen in Städten auf.
Mehr als 900 Millionen Menschen leben heute weltweit in Slums.
In EntwicklungsLändern sind es knapp die Hälfte der Stadtbewohner, die in Slums wohnen.
In Asien hwerden 80 Prozent des Wirtschaftswachstums in Stadtregionen erwirtschaftet. Deutschland ist weltweit der drittgrösste Geber im städtischen Bereich.
Weltweit tragen die Wirtschaftsaktivitäten in Städten mehr als 50 Prozent zum Bruttosozialprodukt eines Landes bei.
18 von 27 Megacities mit mehr als 10 Millionen Einwohnern, die für 2015 prognostiziert werden, wird es in Asien geben.
Afrika ist der Kontinent, der bislang am stärksten ländlich geprägt war. Hier wächst die städtische Bevölkerung jährlich jedoch durchschnittlich um vier bis fünf Prozent, in einzelnen Städten sogar um bis zu zehn Prozent.
Im Jahr 2030 wird es rund 500 Millionenstädte weltweit geben. Davon werden mehr als die Hälfte allein in Asien liegen.
Quelle: Text GIZ Deutschland Dezember 2005
Entwicklungsprojekte
Entwicklungsarbeit in der 3. Welt

nach oben

Links
Externe Links
GIZ
GIZ-Kundenmagazin «akzente»
Weitere Informationen
RAOnline: Informationen über Länder
Bilder
Videos Länder-Informationen Karten Klima
Weltbevölkerung Entwicklung Welt Klimadiagramme
Welt Karten Auswahl Bilder aus aller Welt
Länder Welt Namen (deutsch) Countries of the World Names (engl.)
Internet ISO Ländercodes (engl.)
top
vorangehende Seite