Kombinierter Verkehr: Containerverkehr
vorangehende Seite
end
Containerverkehr Reedereien
Grosscontainerschiff «MSC GÜLSÜN» 2019
«MSC GÜLSÜN» im Rotterdamer Hafen 2019
«MSC GÜLSÜN» im Containerterminal Bremerhaven 2019
Containerverkehr Weitere Informationen
Weitere Informationen und Links
Wirtschaft, Handel + Beruf Geografie-Erdkunde Klima
Containerschiff-Reederei: Mediterranean Shipping Company
Grosscontainerschiff «MSC GÜLSÜN»

Im Juli 2019 hat die Reederei «Mediterranean Shipping Company MSC» das bis zu diesem Zeitpunkt grösste Containerschiff mit dem Namen «MSC GÜLSÜN» auf die Jungfernfahrt in den Norden von China geschickt.

Die «MSC Gülsün» ist das erste einer Serie von 10 Grosscontainerschiffen der Klasse 23'000+ TEU («23k+ TEU»), welche von 2019 bis 2020 ins Netzwerk der Reederei «Mediterranean Shipping Company MSC» eingegliedert werden. Um eine vergleichbare Warenmenge, wie sie in den 23'756 TEU-Containern der «MSC Gülsün» verstaute sind, zu transportieren, würde man 1'358 Flüge mit der Cargo-Version der «Boeing 747» (Jumbojet) oder 14'072 schwere Lastwagen oder 130 je rund 800m lange Güterzüge benötigen.

Auf dem leeren Deck der «MSC Gülsün» könnten 4 Fussballfelder eingerichtet werden.

Die «MSC Gülsün» wurde von der Werft «Samsung Heavy Industries (SHI)» in Geoje (Südkorea) gebaut. Die «MSC Gülsün» ist beinahe 400 m lang und 60,5 m breit. Die Antriebsmotoren vom Typ «MAN D&T 11G95ME-C9.5 x 1 set» geben maximal 66'650 kW x 80,0 rpm Leistung ab. Die Motoren werden mit normalem Schiffsdiesel betrieben. Optional können sie auch mit dem neuen schwefelarmen Treibstoff versorgt werden. Die Motoren können bei Bedarf auf einen Betrieb mit verflüssigtem Naturgas umgestellt werden.

Das Schiff ist mit dem Abgasreinigungssystem «UN IMO Hybrid Exhaust Gas Cleaning System (EGCS)» ausgerüstet (International Maritime Organization IMO). Die Schiffe der neuen 23k+ TEU-Klasse stossen 13% weniger Kohlendioxid per Tonne transportierte Ladung aus als der Durchschnitt der von 2015 bis 2018 in Betrieb genommenen Handelsschiffe der MSC-Flotte. Die Grosscontainerschiffe, welche mit dem neusten Abgasreinigungssystem ausgestattet sind, gehören zu den umweltfreundlichsten Transportmitteln ( Flugzeuge, Eisenbahnzüge, Lastwagen, Lastkähne) für den Gütertransport.

Die «MSC Gülsün» kann maximal 23'756 TEU-Container laden.12 Lagen mit Containern werden über Deck und 12 Lagen unter Deck im Laderaum gestapelt. Im hinteren Teil des Schiffs gibt es Stellplätze für 2'024 FEU-Kühlcontainer (1 FEU = 2 TEU).

Für die Besatzung gibt es 35 Kabinen an Bord.

Zusammen mit ihren 10 Schwesterschiffen verfügt die «MSC Gülsün» über einen höheren Sicherheitsstandard. So sind die Motoren mit einer doppelwandige Hülle umgeben. Die Schiffswanne ist ebenfalls doppelwandig. Ein leistungsstarkes Feuerlöschsystem wird von zwei zusätzlichen Punkten aus mit Löschmitteln versorgt.

Das Management der Schiffe ist stärker digitalisiert und vernetzt. Die Möglichkeiten für einen reibungslosen und sicheren Datenaustausch mit der Reederei und den Kunden an Land wurden ausgebaut. Die Containerbewirtschaftungen (smart container) wurde ebenfalls digitalisiert.

«Samsung Heavy Industries (SHI)» wird 6 Grosscontainerschiffe der neuen «23k+»-MSC-Schiffsklasse bauen und «Daewoo Shipbuilding & Marine Engineering (DSME)» deren 5 Schiffe.

Quelle: MSC, August 2019
Text: RAOnline
2014 Grosscontainerschiff «MSC OSCAR»

nach oben

«MSC GÜLSÜN» im Rotterdamer Hafen

Ankunft der «MSC GÜLSÜN», des weltweit grössten Containerschiffs, im Rotterdamer Hafen

Die MSC Gülsün traf am Dienstag, dem 3. September 2019, um 14.00 Uhr am Kai des Terminals APMT 2 im Rotterdamer Hafen ein. Das 400 m lange und 62 m breite Schiff hat eine Kapazität von 23'756 TEU (20 Fuss-Standardcontainer) und ist damit zu diesem Zeitpunkt das grösste Containerschiff der Welt. Die MSC Gülsün ist das weltweit erste Containerschiff, auf dem in der Breite 24 Container nebeneinander transportiert werden können. Bisher war die vor zwei Jahren in Betrieb genommene OOCL HongKong mit einer Kapazität von 21'413 TEU das grösste Containerschiff.

"Die Massstabsvergrösserung in der Containerschifffahrt ist für die Wettbewerbsposition des Rotterdamer Hafens vorteilhaft", so Hans Nagtegaal, Manager Container des Hafenbetriebs Rotterdam, bei der Ankunft der MSC Gülsün. "Mit einem Tiefgang von 20 m sind wir davon überzeugt, dass wir auch die 30'000 TEU-Schiffe abfertigen können. Ausserdem sind die Kaie auch für grössere Kräne stabil genug. Unsere direkten Konkurrenten haben diesen Tiefgang bei Weitem nicht", so Nagtegaal.

"Auf der Maasvlakte 2 wurden Anfang 2015 zwei neue, moderne Terminals in Betrieb genommen: der Terminal von RWG und APMT MVII. Aber auch die anderen Containerterminals auf der Maasvlakte, ECT Delta und Euromax sind für die Abfertigung von Schiffen dieser Art ausgerüstet", fährt Nagtegaal fort.

Die MSC Gülsün kam aus Danzig und fuhr am 5. September 2019 um 16.00 Uhr weiter nach Tanjung Pelepas in Malaysia.

Quelle: Port of Rotterdam, 3. September 2019

nach oben

Weitere Informationen
Binnenschifffahrt in Europa
Nordsee
Hafen Hamburg
Tiefwasserhafen JadeWeserport Wilhelmshaven
Links
Externe Links
JadeWeserPort Wilhelmshaven Mediterranean Shipping Company
EUROGATE Container Terminals Daewoo Shipbuilding and Maritime Engineering (DSME)
Hamburger Hafen International Maritime Organization IMO
Port of Rotterdam
Kombinierter Verkehr
top
vorangehende Seite Wasserstrassen - Kombinierter Verkehr