vorangehende Seite
end
Afrika Subtropische Zone
Arabien
Wohlstandsoasen auf der Arabischen Habinsel

Erdöleinnahmen beschleunigten die Entwicklung

Im Gegensatz zu den Staaten in Nordafrika hat die Förderung und der Verkauf der Erdöl- und Erdgasvorkommen in den meisten Staaten auf der Arabischen Halbinsel einen Entwicklungsschub ausgelöst. ehemalige Fischerdörfer wie Abu Dhabi oder Dubai haben sich zu hochmodernen Städten entwickelt. Auch im Hinterland haben sich einige Oasenorte mit den Geldern aus den Rohstoffverkaufserlösen zu modernen Siedlungen mit einer perfekten Strom- und Wasserversorgung und mit städtischen Wohnquartieren ausgeweitet.

Die grösseren Ortschaften sind in ein gut ausgebautes und unterhaltenes Strassennetz eingebunden. Ein Heer von südasiatischen Gastarbeitern ist Stunde für Stunde unterwegs das Strassennetz zu reinigen und zu pflegen. Der moderne Oasenbauer heisst jetzt Agronom und ist mit einem vierradangetriebenen Geländewagen unterwegs. Kamele halten diese Agronomen, wenn überhaupt, nur noch als Hobby.

In den Oasengärten regeln moderne, oft computergesteuerte Bewässerungsanlagen die Wasserzuteilung. Traditionelle kleinstrukturierte Oasengärten unter den Palmenhainen findet man nur noch in den abgelegenen Oasen, in den Berggebieten und in den Kulturmuseen. In den Ebenen haben auch Gewächshäuser ihren Platz gefunden. Geblieben ist der Kampf gegen den allgegenwärtigen Sand. Auch die Bewässerungs- und die Entwässerungsmethoden folgen weiterhin althergebrachten Regeln.

Moderne Bewässerungstechniken

Das Grundwasserwasservorkommen wird teilweise in grosser Tiefe durch moderne Bohrmethoden angezapft und mit Pumpen in Vorratsspeicher (Wasserreservoirs) gepumpt. Wasserpipelines verteilen das Wasser an alle Orte (Fabriken, Hotels, Wohnhäuser, Anbauflächen usw.), wo es benötigt wird.

In einigen wohlhabenden Staaten in der subtropischen Zone (Saudi-Arabien, Vereinigte Arabische Emirate, Oman, Iran usw.) wird das Süsswasser durch grosse Entsalzungsanlagen aus dem Meerwasser gewonnen und anschliessend durch Wasserleitungen ins Hinterland transportiert. Die Süsswasseraufbereitung aus Meerwasser ist sehr kostenintensiv.

An einigen Orten in den subtropischen Wüstengebieten sind in den letzten Jahrzehnten Industrieoasen entstanden. Diese neuzeitlichen Oasen sind im die Förderanlagen von Erdgas und Erdöl entstanden und haben keinen Kern mit alten Gebäudestrukturen. An anderen Stellen der Wüsten sind aus militärischen Gründen Siedlungen erstellt worden. Diese modernen Siedlungen werden mit Wasserpipelines oder mit Wasser aus Tiefbohrungen mit dem notwendigen Trink- und Gebrauchswasser versorgt. Einige kleinere Siedlungen erhalten das Wasser mit Tankfahrzeugen.

Text: RAOnline
Oasen Wasserförderung und - verteilung
Weitere Informationen
RAOnline: Informationen über Länder
Asien Sultanat Oman Asien Vereinigte Arabische Emirate
Bilder Videos Länder-Informationen Karten Klima
Naturwissenschaften Geografie-Erdkunde Klima
top
vorangehende Seite