Hurricanes
News Wirbelstürme
Hurrikane
vorangehende Seite
end
Tropische Wirbelstürme Hurrikane
Hurrikan Katrina 29.08.2005
Hurrikan Dennis 08.07.2005
Tropische Wirbelstürme Weitere Informationen
Hurrikane im Atlantik Filme
RAOnline Hurricanes - Hurrikane Wirbelstürme
RAOnline Tornados - Tornadoes Wirbelstürme
Naturkatastrophen Hurrikane Dokumentation
RAOnline Südpazifik - Klima Ozeanien
Informationen über die U.S.A.
Hinweis Die beschriebenen Ereignisse wurden exemplarisch ausgewählt. Für eine chronologische Auflistung der Ereignisse verweisen wir auf die Linkseiten.
Naturwissenschaften & Technik Geografie-Erdkunde Klima
Hurrikan Katrina 2005: 29. August 2005
Wo? Wie? Warum?
Mit Orkanböen und sintflutartigen Regenfällen hat der Hurrikan "Katrina" hunderttausende Menschen an der US-Golfküste in Aufregung versetzt. Bäume wurden entwurzelt, Dächer abgedeckt, Strommasten umgeknickt. Der Mississippi stieg um bis zu vier Meter an. Vor bedrohlichen Flutwellen blieb New Orleans allerdings verschont. Weite Teile der Stadt wurden jedoch meterhoch überflutet. Die Stromversorgung viel aus.

Der Hurrikan zog östlich von New Orleans nach Norden. Der Wirbelsturm wurde inzwischen in die Kategorie 3 der fünfteiligen Skala herabgestuft. "Katrina" hatte als Sturm der Kategorie 5 (der höchsten Stufe) über dem Meer zeitweise Windgeschwindigkeiten von weit über 270 Kilometern pro Stunde erreicht.

Am Freitag wurde für die Stadt New Orleans in Louisiana wurde zum ersten Mal in der US-Geschichte eine Zwangsevakuierung verfügt. New Orleans liegt rund 1,80 Meter unterhalb des Meeresspiegels und wird von Deichanlagen geschützt. Der Sturm liess Schlimmstes befürchten. Von Florida bis Louisiana flohen Hunderttausende Menschen ins Landesinnere. Sie folgten dabei Aufrufen der Behörden. Meteorologen befürchteten, dass "Katrina" bis zu sechs Meter hohe Flutwellen erzeugen und Wassermassen bis zu 15 Kilometer weit ins Landesinnere treiben könnte. "Katrina" hatte am Donnerstagabend den Süden Floridas heimgesucht, war dann in den Golf von Mexiko gezogen und hatte über dem warmen Meerwasser neue Energie aufgenommen. In Florida forderte der Wirbelsturm mindestens sieben Tote. auch Kuba wurde von "Katrina" heimgesucht.

weitere Informationen über den Hurrikan Katrina Hurrikan Katrina: Die Katastrophe
Hurrikan Dennis 2005: 8. Juli 2005
Wo? Wie? Warum?

Der Tropensturm "Dennis" hat die Marke von 120 km/h erreicht und und hat als Hurrikan die Karibikstaaten Jamaika und Haiti erreicht. Die Meteorologen warnten vor lebensgefährlichen Sturzwellen und Schlammlawinen in den betroffenen Staaten.

Mit 175 km/h Windgeschwindigkeit ist "Dennis" gegenwärtig ein Hurrikan der Stufe 2. Der Sturm brachte das öffentliche Leben grossteils zum Erliegen. Schulen und Büros wurden geschlossen, Flüge abgesagt. Hunderte Menschen flüchteten in Notunterkünfte, viele legten sich Notvorräte an. In Kuba waren bereits am Dienstag zehntausende Menschen vorsorglich evakuiert worden. Nach Vorausberechnungen wird der tropische Wirbelsturm "Dennis" über den Norden Jamaikas hinweg- und am südöstlichen Kuba vorbeiziehen. Am Wochenende wird der Sturm voraussichtlich den Golf von Mexiko und den Süden der USA erreichen.

Weitere Informationen
Klima Extremereignisse
Hurrikane - Wirbelstürme
Hurrikane - Taifune: Tracks - Bahnen
Hurrikan Wilma: Special Cancún
Hurrikan Wilma: Kategorie 5 - Hurrikan
Hurrikan Wilma: Zugbahn nach Europa
Hurrikan Rita: Kategorie 5 - Hurrikan
Hurrikan Katrina: Die Katastrophe
Hurrikane im Atlantik Filme
El Niño
Globale Klimaberichte
Links
Externe Links
vorangehende Seite