Wildtiere
Wildtiere: Steinwild - Hornträger
end
Wildtiere Gamswild
Gämsen im Aargauer Jura
Wildtiere Weitere Informationen
Weitere Informationen
Thema: Wildtiere
vorangehende Seiteend
Gämse
Gämsen im Aargauer Jura

Im Aargauer Jura hat sich seit Jahren eine ansehnliche Gämsenpopulation entwickelt. Immer wieder treffen Wanderer, vor allem an schattigen Talflanken, auf Gruppen dieser Tiere. Die Tiere lassen sich gut beobachten, wenn man sich ruhig verhält und eine gewisse Fluchtdistanz (nach eigenen Erfahrungen je nach Gelände 30 - 80 m) respektiert.

Rothirsche, Gämse, Steinwild und Rehe sind Huftiere. Zur Klasse Wild gehören das Rot-, Damm-, Reh-, Schwarz-, Stein- und Gamswild. Gämse gehören wie Rehe, Rothirsch, Steinböcke zum Schalenwild .

Wölfe jagen vor allem Hirsche, Rehe, Gämsen und Wildschweine. Der Einfluss des Wolfs dürfte sich auf das Reh, die Gämse und den Rothirsch auswirken.

Ein Wolf benötigt in der Schweiz im Schnitt ca. 2 - 4 kg Fleisch pro Tag zum Überleben. Das Jagdrevier eines Wolfsrudels beträgt je nach Topografie und Geländebeschaffenheit etwa 200 km2 ± 100 km2.
Quelle: Fischerei- und Jagdverwaltung Kanton Zürich, Handlungsleitfaden Wolf

Klimawandel Gämse, Steinbock und Hirsch wandern in die Höhe

nach oben

Weitere Informationen
RAOnline EDU
Wandern im Jura
Links
Externe Links
Bundesamt für Umwelt BAFU
RAOnline Wildtiere Startseite
top
vorangehende Seite