Schule Schweiz
Blickpunkt
end
Aargau
Aargau
Volksschule
Schul- und Lehrkräftestatistik 2017/18
weitere Informationen
Informationen aus dem Schulbereich
zurueck
Kanton Aargau: Schul- und Lehrkräftestatistik 2017/18
Aargau
Volksschule
Mai 2018

An den Aargauer Schulen unterrichteten im Schuljahr 2017/18 (Stichtag: 15. September 2017) 8'684 Lehrpersonen insgesamt 74'686 Volksschülerinnen und Volksschüler in 4'023 Schulklassen. Mehr als die Hälfte davon, nämlich 2'060 Klassen, sind Regelklassen an der Primarstufe.

Mehr fremdsprachige Kinder an der Bezirksschule

Der Anteil fremdsprachiger Kinder in der öffentlichen Volksschule stieg innerhalb der vergangenen zwanzig Jahre von 22 auf 34 Prozent. An der Primarschule verlief die Entwicklung mehrheitlich parallel zum Kantonstotal. Die Bezirksschule verzeichnete das stärkste relative Wachstum an Fremdsprachigen. 1998 war rund jede/r zwanzigste Bezirksschülerin und -schüler fremdsprachig, heute ist es knapp jede/r siebte. Mit einem Fremdsprachigenanteil von 15,5 Prozent weist die Bezirksschule im aktuellen Schuljahr jedoch nach wie vor die tiefste Quote aller Schultypen auf.

In der Kleinklasse ist der Anteil fremdsprachiger Kinder mit knapp 60 Prozent zwar auf hohem Niveau, gleichzeitig ist die Kleinklasse der einzige Schultyp, wo dieser Wert heute tiefer liegt als vor zwanzig Jahren. Seit drei Jahren übertrifft der Fremdsprachigenanteil in der Einschulungsklasse denjenigen der Kleinklasse.

Durchschnittlicher Beschäftigungsgrad an der Volksschule und bei den Männern am höchsten

Das Volksschullehrpersonal ist mit einem durchschnittlichen Beschäftigungsgrad von 68 Prozent angestellt. Dieser Wert blieb gegenüber den Vorjahren nahezu unverändert. Frauen arbeiten im Schuljahr 2017/18 mit einem durchschnittlichen Beschäftigungsgrad von 65 Prozent, Männer mit einem durchschnittlichen Pensum von 80 Prozent. Auch in dieser Hinsicht sind keine markanten Veränderungen gegenüber dem Vorjahr auszumachen.

An den Aargauer Mittelschulen sind 426 Männer und 391 Frauen mit einem durchschnittlichen Beschäftigungsgrad von 67 Prozent angestellt. Ein Viertel aller Lehrpersonen arbeitet weniger als 50 Prozent, etwa ein Viertel arbeitet Vollzeit (90 bis 100 Prozent). Alle anderen Lehrkräfte haben ein Stellenpensum zwischen 50 und 89 Prozent. Frauen sind im Vergleich zu den Männern relativ betrachtet häufiger mit einem Pensum unter 50 Prozent angestellt, Männer dagegen deutlich häufiger mit einem Vollzeitpensum.

An den Berufsfachschulen sind im Schuljahr 2017/18 insgesamt 953 Personen mit einem durchschnittlichen Beschäftigungsgrad von 62 Prozent angestellt, davon 533 Männer und 420 Frauen. Wie in den Vorjahren unterrichten an den Berufsfachschulen deutlich mehr Männer als Frauen (60 Prozent aller Vollzeitäquivalente). Das Unterrichtspensum der Berufsschullehrer beträgt durchschnittlich 68 Prozent, dasjenige der Berufsschullehrerinnen 55 Prozent.

Quelle: Text Kanton Aargau, Departement Bildung, Kultur und Sport, Mai 2018
Kanton Aargau: Lehrkräftestatistiken Diagramme

nach oben

Weitere Informationen
Bildungsforschung Qualitätsmanagement - Qualitätskontrolle - Bildungsstandards
Lehrpersonen und Berufsumfeld Schule
Berufszufriedenheit Private Leistungen ohne Abgeltung
Lehrpersonen: Burnout Lehrpersonen Bild in der Öffentlichkeit
Arbeitszeiten von Lehrpersonen
Lehrberuf Berufsattraktivität - Lehrpersonenmangel
Lohnentwicklung Schweiz Human Ressource Management
Lehrberuf Feminisierung Arbeit: 40+ - ältere Arbeitskräfte
Links
Externe Links
Kanton Aargau
top
zurueck