Schule und Bildung
end
PISA-Bericht 2015
Schweiz Bildungsforschung PISA 2015
PISA 2015 Informationen
PISA 2015 Aus der Sicht der EDK 2016
PISA 2015 Aus der Sicht des LCH 2016
PISA 2015 Resultate 2016
PISA 2015: Internationale Berichte
PISA 2015 Deutschland 2016
PISA 2015 Österreich 2016
PISA 2015: Sonderauswertungen
PISA 2015 Mädchen beim Problemlösen im Team besser als Jungen 2017
PISA 2015 Schulerfolg sozial benachteiligter Schülerinnen und Schüler 2018
PISA 2015 Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund 2018
Schweiz Bildungsforschung PISA Informationen
PISA alte Aufgabenbeispiele und Lösungen
PISA Links
Schweiz Bildungsforschung Informationen
Naturwisssenschaften Weitere Informationen
Bildungsforschung & Bildungsreformen
vorangehende Seiteend
PISA 2015: Informationen

An der PISA-Studie 2015 haben laut OECD rund 540'000 Schülerinnen und Schüler aus 72 Ländern bzw. Landesteilen (darunter 35 OECD-Staaten) im Alter von 15 Jahren teilgenommen. 70 Ländern bzw. Landesteilen fanden in der Rangliste Aufnahme.Die Altersgruppe der 15-Jährigen vertrat 2015 weltweit rund 29 Millionen Schülerinnen und Schüler. 2015 wurde die PISA-Befragung erstmals mit dem Computer durchgeführt. Die Tests in den Fachgebieten «Naturwissenschaften, Lesen und Mathematik» dauerten für jede Schülerin und jeden Schüler insgesamt zwei Stunden. Die Befragung wurde in Gruppen durchgeführt und umfasste einen Fragebogen zu den drei Fachgebieten mit Multiplechoice-Anwortmöglichkeiten sowie einen Fragenkatalog, dessen Fragen die Befragten individuell beantworten mussten. Zusätzlich erhielten die Schülerinnen und Schüler einen Zusatzfragebogen mit Fragen über die persönliche Situation und die Schulumgebung. Diesen Zusatzfragebogen musste in 35 Minuten bearbeitet werden.

Quelle: OECD 2016, Text: RAOnline

Ergebnisse der PISA-Studie 2015 Heftige Kritik aus der Schweiz

Die Erhebung PISA 2015 wurde vom Konsortium PISA.ch realisiert. Das Konsortium PISA.ch besteht aus den vier regionalen Zentren:

Consortium romand PISA, Institut für Bildungsevaluation, Pädagogische Hochschule des Kantons St.Gallen, Ufficio studi e ricerche.

NCES Internationale Vergleichsstudie TIMSS 2015 Mathematik und Naturwissenschaften

nach oben

Weitere Informationen
INFO Naturwissenschaften

nach oben

Links
Externe Links
Lehrplan CH
Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation
Bundesministerium für Bildung und Forschung
Bundesministerium für Bildung
Search RAOnline Suche
vorangehende Seite