RAOnline EDU: Kontinentalverschiebung - Continental Drift - Plattenverschiebung - Therorie von Alfred Wegener - Theorie der Kontinentaldrift
Erdbeben - Earthquake - Tsunami
Kontinentalverschiebung - Plattentektonik
vorangehende Seite
end
Tektonik Kontinentalverschiebung - Kontinentaldrift
Kontinentalverschiebung Wegener-Theorie
Alfred Wegener - Der Kopernikus der Geowissenschaften
100 Jahre Kontinentaldrifttheorie
Tektonik Informationen
Weitere Informationen
Kontinentalverschiebung Kontinente wandern
Kontinentalverschiebung - Kontinentaldrift Startseite
RAOnline Erdbeben
RAOnline Vulkanismus
Naturwissenschaften & Technik Geografie-Erdkunde Klima
Kontinental Verschiebung - Verschiebung der Erdplatten
Die Theorie von Alfred Wegener
Kontinentalverschiebungstheorie
Alle heutigen Erdteile sind durch das Auseinanderbrechen eines riesigen Urkontinents entstanden.
Die Kontinente treiben auf tieferen schweren und zähflüssigen Gesteinsmassen wie riesige Eisschollen im Wasser. Sie bewegen sich dabei mit unterschiedlicher Geschwindigkeit. Vorwiegende Bewegungsrichtung: westwärts und äquatorwärts.
An der Vorderseite der treibenden Kontinente staut sich das Land gegen den zähen Untergrund und verformt sich. Faltengebirge türmen sich auf. Auch wo zwei Kontinentalschollen zusammenstossen, werden Faltengebirge hochgepresst.
An der Rückseite der Erdteile bleiben einzelne Landfetzen im zähen Untergrund hängen, reissen vom Kontinent ab und bilden hinter ihm bogenförmige Inselketten.
Als Alfred Wegener 1915 sein Buch "Die Entstehung der Kontinente und Ozeane" veröffentlichte, zog er den Menschen im wahrsten Sinne des Wortes den Boden unter den Füssen weg. Denn er behauptete, dass die Erdoberfläche nicht starr und fest, sondern in Platten unterteilt und beweglich ist. Zunächst glaubte ihm die Fachwelt kein Wort.

Erst in den 1960er Jahren setzte sich bei Geologen langsam die Erkenntnis durch, dass die starren Erdplatten tatsächlich auf dem Erdmantel driften. Heute umschreibt man dieses Phänomen mit dem Begriff Plattentektonik.

Aber auch wenn sie mittlerweile zur Allgemeinbildung gehört, versteht die Forschung bei weitem nicht alle Prozesse, die ihr zugrunde liegen.

Superkontinent Gondwana
Oman - Land am Rande der Kontinentalplatten
VIDEO
Gebirge
Erdbeben im Pazifischen Ozean
Tsunami vom 11. März 2011
Tsunami-Auslösung
Bildanimation
Weitere Informationen
Vulkanismus - Vulkane Plattenverschiebung: Geologie in Oman
vorangehende Seite
Tsunami Startseite top Erdbeben Startseite