Wildtiere
Wildtiere: Der Bär in der Schweiz
vorangehende Seite
end
Bären in der Schweiz Meldungen
GR Bär im Unterengadin 23. Juni 2011
GR Bär im Val Müstair 14. Juni 2007
Bären Weitzere Informationen
Umgang mit Bären Ein Bär in Sicht - Was tun?
RAOnline Wildtiere Startseite
 
Bär im Val Müstair (Graubünden) 2005
Thema: Wildtiere
Der Bär ist zurück
23. Juni 2011: Bärim Unterengadin
Bär bei Susch beobachtet

Am 22. Juni 2011 konnte ein einheimischer Jäger gegen Abend in der Nähe von Susch einen Bären beobachten.

Mehrere verletzte bzw. gerissene Schafe, welche am darauf folgenden Morgen auf einer Maiensässweide bzw. auf einer Schafalp festgestellt wurden, weisen darauf hin, dass sich in den letzten Tagen tatsächlich ein Bär im Unterengadin aufgehalten hat.

Die Identität des Bären steht noch nicht fest. Bis jetzt konnte die sofort herbeigerufene Wildhut keine konkreten Spuren des Bären feststellen.

Die Untersuchungen bezüglich der Identität des Tieres wurden aufgenommen. Die Landwirte und Bienenzüchter wurden kurzfristig über die Beobachtung informiert.

Zwei Bärenbeobachtungen in der Nähe der Schweizer Grenze, die allerdings schon einige Wochen zurückliegen, lassen zumindest vermuten, dass es sich erneut um einen Zuwanderer aus dem Südtirol handeln könnte.

Der letzte Bärenbesuch in der Schweiz, vom 17.-24. Juni 2010, liegt ziemlich genau ein Jahr zurück. Damals hat der Braunbär M2 den Kanton Graubünden besucht. Nach einem kurzen Streifzug durch das Münstertal und das Unterengadin ist M2 damals rasch wieder in Richtung Südtirol weiter gezogen.

In den Regionen Val Müstair und Unterengadin wurden in den letzten Jahren verschiedene Aktivitäten unternommen, um allfällige Konflikte mit einwandernden Bären zu minimieren.

Quelle: Amt für Jagd und Fischerei Graubünden Kanton Graubünden Juni 2011

Der Bär, welcher am 22. Juni 2010 südlich von Susch beobachtet wurde, hat sich in den folgenden Tagen talabwärts in Richtung Scuol (Schuls) bewegt. Anfangs Juli 2011 hat das Tier im S-charl, einem Seitentäl südlich von Scuol, einige Schafe gerissen. Das Tal befindet sich an der Grenze des Schweizerischen Nationalparks.

Weitere Informationen
Bären Schweiz Problembär "JJ3"
Konzept Bär Schweiz 2009
Quelle: BAFU
spacer
PDF Download PDF-File (346 KB)
Erwägungsbericht: Entfernung von Bär M13
Quelle: BAFU
spacer
PDF Download PDF-File (45 KB)
Bärenstudie
Quelle: WWF Schweiz
spacer
PDF Download PDF-File (45 KB)
Der Bär ist ein Raubtier
Quelle: Schweizerischer Nationalpark
spacer
PDF Download PDF-File (144 KB)

Wanderung von "JJ3" in in der Schweiz
Bären Schweiz Problembär "JJ3"
Informationen über den Kanton Graubünden
RAOnline Schweiz
Der Kanton Graubünden bei RAOnline
Informationen über die Region
EDU
Kanton Graubünden
Unterengadin - Oberengadin
Biosphäre Münstertal und Nationalpark
ViaValtellina
Parc Ela - Savognin
Valposchiavo
Livigno Italien
Davos - Strelapas
end
Links
Externe Links
BAFU: Umwelt Schweiz WWF Österreich
Schweizerischer Nationalpark Land Tirol (Österreich)
KORA Schweiz Kanton Graubünden (Schweiz)
WWF Schweiz Autonome Provinz Bozen (Italien)
RAOnline Wildtiere Startseite
top
vorangehende Seite