Wasserstrassen
Wasserstrassen der Welt: Panamakanal
vorangehende Seite
end Wasserstrassen - Kombinierter Verkehr
Wasserstrassen Panamakanal
Panamakanal Trockenheit führt zu Einschränkungen im Kanalbetrieb 2019
Wasserstrassen Weitere Informationen
Panamakanal Links und weitere Informationen
Geografie-Erdkunde Wirtschaft, Handel und Beruf
Panamakanal (Panama)
2019: Trockenheit führt zu Einschränkungen im Kanalbetrieb

Kanalverwaltung reduzierte maximal möglichen Tiefgang bei Schiffspassagen

Im Einzugsgebiet des Panamakanals regnete es im Dezember 2018 lediglich 10% der in dieser Zeit üblichen Regenmenge (siehe: Klima in Panama). Der Wasserzufluss in den Gatun- und den Maddensee war gegen Ende des Jahres äusserst gering. Der Wasserspiegel beider Seen sank unter den in dieser Jahreszeit zu erwartenden Wert.

Die Kanalbehörde ACP versuchte, mit Wassersparmassnahmen die Auswirkungen auf den Kanalbetrieb so gering wie möglich zu halten. Am 4. Januar 2019 wurden Schiffsagenten, Schiffseigner und Schiffsbetreiber in einem Schreiben über Änderungen bei den Durchfahrtbedingungen orientiert.

Trotz allen Bemühungen war die ACP am 4. Januar 2019 gezwungen, den maximal zugelassenen Tiefgang für Schiffe, welche die Neopanamax-Schleusen Aqua Clara auf der Atlantikseite und die Cocoli-Schleusen an der Pazifikküste, auf den 11. Februar 2019 anzupassen und auf den Wert 14,94 m TFW (49.0 feet) zu senken.

Bei normalen Wasserbedingungen können Schiffe bis zu einem Tiefgang von 15,25 m TFW (= 50 feet) in die neuen Schleusenanlagen einfahren. TFW bedeutet "Tropical Fresh Water" (tropisches Frischwasser). Die Tiefgangaben beziehen sich auf das Süsswasser im Gatunsee, dessen Dichte 0,9954 g/cm3 bei 29,4°C (= 85°F) beträgt. Schiffsagenten, Schiffseigner und Schiffsbetreiber sind in der Lage, aufgrund dieser Angaben den genauen Tiefgang ihrer Schiffe im Voraus zu berechnen.

Schiffe, welche ab dem 11. Februar 2019 mit einem grösseren Tiefgang als die erlaubten 49.00 ft. einfahren wollen, müssen entweder trimmen oder teilentladen.

Änderungen in den Tiefgangbedingungen werden von der ACP in Schritten von je 1 Fuss (one foot = 12 inches = 0,3048 m) allen Schiffsagenten, Schiffseignern und Schiffbetreibern mindestens 4 Wochen vor dem Inkrafttreten mitgeteilt.

Bis Ende April 2019 wurden der maximal zulässige Tiefgang in vier weiteren Schritten auf 13,41 m reduziert.

Quelle: Panama Canal Authority (ACP), 23. April 2019
Text: RAOnline
Elbe Fahrrinnenanpassung von Unter- und Aussenelbe
Tideelbe: Die Sedimentfracht im Wechsel der Gezeiten

Die Neopanamax-Klasse hiess früher Post-Panamax-Klasse. Schiffe der Neopanamax-Klasse können rund 2,5 mal mehr Container laden als die Schiffe Panamax-Klasse.

Die neuen Schleusenkammern für die Neopanamax-Klasse sind 427 m lang, 54,9 m breit ( gegenüber bisher 33,5 m) und haben eine Wassertiefe von 18,3 m (gegenüber bisher 12,8 m).
LPG-Tanker
LPG = liquefied petroleum gas = Flüssiggas (Propangas)
LNG -Tanker
LNG = liquefied natural gas = verflüssigtes Erdgas
Alptransit Die Warenströme suchen neue Wege

Bau des neuen Neopanamax-Schleusensystems 2013-2015

nach oben

Links und weitere Informationen
Häfen - Reedereien - Schiffe
Amerika Zentral- und Südamerika
Vereinigte Staaten von Amerika
Bilder Videos Länder-Informationen Karten Klima
Externe Links
Panama Canal Authority Panama Canal Official Website
Panama Canal Expansion Visit Canal de Panama
end
vorangehende Seite Wasserstrassen - Kombinierter Verkehr