Geografie News
Ereignisse Vulkane - Volcanoes Vulkanismus
vorangehende Seite
end
Vulkane - Vulkanismus
Vulkane Meldungen
Philippinnen Vulkan Mayon Dezember 2009
Vulkanismus - Vulkane Informationen
RAOnline Tsunamis
RAOnline Erdbeben
RAOnline Vulkanismus
Weitere Informationen
Links
Hinweis Die beschriebenen Ereignisse wurden exemplarisch ausgewählt. Für eine chronologische Auflistung der Ereignisse verweisen wir auf die Linkseiten.
Naturwissenschaften & Technik Geografie-Erdkunde Klima
Ausbruch des Vulkans Mayon auf den Philippinen im Dezember 2009

Im Dezember 2009 füllte sich der Krater des Vulkans Mayon auf der philippinischen Insel Camarines mit flüssiger Lava. Am 16. Dezember 2009 durchbrach die Lava den Kraterrand und floss einige hundert Meter talwärts. Lose Lavabruchstücke rollten und hüpften bis zu 3 km den Abhang des Schildvulkans hinunter.

Der Lavausbruch war von keinen heftigen Eruptionen begleitet. Die Lava floss in Schluchten talwärts. Die Spitze der Lavamasse erreichten die Gefahrenzonen der Stadt Legazpi zu diesem Zeitpunkt nicht.

Die Sicherheitsverantwortlichen der Stadt Legazpi ordneten die Evakuierung von rund 10'000 Familien an, welche in einem Umkreis von bis zu 8 km um den Vulkankegeln siedelten. Rund 50'000 Menschen lebten damals in der Gefahrenzone, welche bei der Alarmstufe 3 die Gegend verlassen mussten. Nach Ausrufung der Alarmstufe 4 würden weitere 16'200 Familien mit insgesamt 72'8000 Angehörigen in Sicherheit gebracht werden. Menschen, welche nicht bei Verwandten untergebracht werden können, werden von den Behörden jeweils temporär in Aufnahmezentren untergebracht.

Nach einigen Eruptionen mit Ascheauswürfen wurde die Alarmstufe und somit die Vorsichtsmassnahmen und Verhaltensvorschriften in der Gefahrenzone erhöht.

Die grüne Vegetation in der Gipfelregion ist verschwunden. Das Grün ist einem Grau gewichen. Die heissen Ascheteilchen haben alles verbrannt.

Der Schulbetrieb wurde in der Gefahrenzone im Umkreis von 8 km vom Vulkangipfel eingestellt.

Der Vulkan Mayon gilt als einer der aktivsten Vulkane auf den Philippinen. Seit 1616 war er mindestens 50 Mal augebrochen. Den schlimmsten Ausbruch fand 1814 statt. Nach einem heftigen Ausbruch wurde die Stadt Cagsawa zugedeckt. 1'200 Menschen fanden bei dieser Katastrophe den Tod. 1993 fanden nach bei einer weiteren Eruption 70 Bauern den Tod. 2006 war der Mayon erneut ausgebrochen.

Der 2'462 m hohe Vulkan Mayon liegt etwa 350 km ostsüdöstlich der Hauptstadt Manila und unmittelbar nordnordwestlich der Stadt Legazpi in der Bicol Region. In der Nähe befinden sich im Südostn der Vulkan Bulusan.

Quelle: NASA Erthobservatory und Zeitung Philstar, Dezember 2009
Text: RAOnline
Lavaströme
Vulkanismus Ausbruch des Vulkans Kilauea auf Hawaii
Pyroklastische Ströme
Vulkanismus Ausbruch des Vulkans Calbuco in Chile
Vulkanismus Vulkan Soufrière Hills auf der Karibikinsel Montserrat
Überwachung und Vorsorge
Vulkane Überwachungstechniken
Vulkanasche-Warnsystem
Atomuhren zur Überwachung von Vulkanen

nach oben

Weitere Informationen
Vulkane in Chile
Belize und Guatemala Maya-Kultur
Zentral- und Südamerika Überblick
RAOnline: Informationen über Länder
Bilder
Videos Länder-Informationen Karten Klima

nach oben

Links
Externe Links
Instituto Nacional de Sismologia, Vulcanologia, Meteorologia e Hidrologia
UNITAR
Pacific Disaster Center PDC UN OCHA
end
vorangehende Seite