Wasserstrassen
Wasserstrassen Schweiz
vorangehende Seite
end Wasserstrassen - Kombinierter Verkehr
Fliessgewässer - Juragewässerkorrektionen Schweiz
Berner Seeland und Umgebung
Seeland (Schweiz) Die 1. Juragewässerkorrektion
Juragewässerkorrektion Bilder
Juragewässerkorrektion Arbeitsblatt
Juragewässerkorrektionen Weitere Informationen
Seeland (Schweiz) Die Juragewässerkorrektion
Hochwasser-Management
Weitere Informationen und Links
Wasserstrassen und Kanäle Weitere Informationen
Binnenschifffahrt in Europa
Wirtschaft, Handel & Beruf Geografie-Erdkunde Klima
Seeland (Schweiz)
Juragewässerkorrektion
1. Juragewässer-Korrektion
Die Geschichte der drei Kanäle im Seeland ist eng mit jener der Juragewässerkorrektion verbunden.
Der Bündner Oberingenieur La Nicca legte im März 1842 sein erstes Projekt vor. Als wichtigsten Punkt beinhaltete es die direkte Einleitung der Aare von Aarberg in den Bielersee, um dessen Speichervolumen ausnutzen zu können.

Trotz Anfeindungen, politischen und finanziellen Schwierigkeiten wurden die Arbeiten der 1. Juragewässer-Korrektion von 1868 bis 1891 durchgeführt.

Mit dem Bau des Nidau-Büren-Kanals wurde der Bielersee und damit auch der Neuenburger- und der Murtensee um ca. 2,5 m abgesenkt. Dadurch wurde die Petersinsel endgültig zur Halbinsel.

Bei Port wurde 1878 ein einfaches Regulierwehr erstellt, um zu verhindern, dass der Wasserspiegel des Bielersees in Trockenperioden zu tief abfiel. 1940 wurde das Wehr bei Port ersetzt.

Das Herzstück der 1. Juragewässer-Korrektion beinhaltete die gleichzeitige Nutzung der Speicherkapazität des Bieler-, Murten- und Neuenburgersees als eine Einheit. Die knappen Durchflusskapazitäten des Zihl- und Broyekanals verhinderten vorerst dessen vollständige Realisierung.

Die Kosten für die 1. Juragewässer-Korrektion beliefen sich damals auf 15 Mio. Franken.

Auswirkungen 1. Juragewässer-Korrektion
Bau des Hagneck-, Broye- , Zihl- und Nidau-Büren Kanals
Herabsetzung der Höchstwasserspiegel der Juraseen um 2.4 m
Rückgang der Überschwemmungsrisiken
Entsumpfung der Moose und Landkultivierung
Landgewinnung (Ebene von Orbe, Strandböden an Seen)

nach oben

Alterungsprozess der Hochwasserschutz-Bauwerke

Nach dem Hochwasser vom 7. - 9. August 2007

Nach den ersten Aufräum- und Instandstellungsarbeiten werden die Kantone die Spuren des Hochwassers vom 7. bis 9. August 2007 dokumentieren und eine Schadensübersicht erstellen. Das Bundesamt für Umwelt ist im Kontakt mit den betroffenen Kantonen und wird sich an der Ereignisdokumentation beteiligen. Ziel ist es, aus dem jüngsten Hochwasser die Lehren zu ziehen. Dieses Vorgehen hat sich in den letzten Jahrzehnten bewährt. Nach jedem Hochwasserrereignis konnten Verbesserungen erzielt werden.

Besonderes Augenmerk richtet das Bundesamt für Umwelt auf die Dämme grosser Flüsse und Kanäle (z.B. Hagneckkanal, Linthkanal, Aare ). Diese Bauwerke stammen zum Teil noch aus dem 19. Jahrhundert und erfüllen an verschiedenen Stellen die heutigen Sicherheitsanforderungen nicht mehr. Das jüngste Ereignis bestätigte einmal mehr, dass diese alten Dämme eine potenzielle Schwachstelle sind und Sanierungen erforderlich sind.(Sanierung des Hagneckkanals)

Quelle: Bundesamt für Umwelt BAFU 2007

Juragewässerkorrektion
Fakten zur Juragewässerkorrektion 1868-1891 und 1962-1973

nach oben

Unterrichtsmaterial - Hintergrundinformationen
RAOnline Downloads
Juragewässerkorrektion Juragewässerkorrektion Antworten
Arbeitsblatt PDF-File 404 KB PDF-File 16 KB
Seeregulierung und Erneuerung der Schutzbauwerke
RAOnline Downloads
Quelle: Kanton Bern
Sanierung des Hagneckkanals Vorgaben
628 KB PDF Download
Sanierung des Hagneckkanals Projekt
2 MB PDF Download
Regulierwerk Port
668 KB PDF Download
Regulierung Jurarandseen
704 KB PDF Download

oben

Weitere Informationen
Hochwasser-Management Linthkorrektion
Hochwasserschutz Aare
Hochwasser-Management
Hochwasserschutz Auenlandschaften
Hochwasser 2007 im Aargau
Hochwasserschutz-Bauwerke Erneuerungsbedarf
Hochwasserschutz Aare
Gefahrenkarten Präventiver Hochwasserschutz
Schutz vor Hochwasser - Aufgabe für viele!
Klimawandel und Flusshochwasser in Europa
Bilder
Videos Länder-Informationen Karten Klima
Links
Externe Links
BAFU Hochwasserlage
Aktuelle Abfluss- und Wasserstandsdaten
Kanton Bern: Informationen über Energie und Wasser
Bau-, Verkehrs- und Energiedirektion
Energie
Wasser
end
vorangehende Seite Wasserstrassen - Kombinierter Verkehr