Kombinierter Verkehr: Containerterminal im JadeWeserPort in Wilhelmshaven
vorangehende Seite
end
Seehäfen Wilhelmshaven
EUROGATE Wilhelmshaven Probeanläufe der Reeder 2017
Kombinierter Verkehr Weitere Informationen
EUROGATE Container Terminal Hamburg
Geografie-Erdkunde Wirtschaft, Handel und Beruf
Wilhelmshaven: JadeWeserPort
Neue Dienste - Probeanläufe der Reeder

13. Mai 2017

Ocean Alliance bereitet sich auf Erstanlauf in Wilhelmshaven vor

Die Ocean Alliance bereitet sich auf den Erstanlauf in Wilhelmshaven vor. Der erste Anlauf der "OOCL Tianjin" im Rahmen des Ocean Alliance-Dienstes NEU1 fand am 13. Mai 2017 statt.

Doch bevor das erste reguläre Schiffe des neuen Dienstes anlegt, machen einige Reeder Probeanläufe, um die Prozesse abzustimmen. Zu den Vorbereitungen zählt auch die Anlieferung von Leerequipment, welches von lokalen Verladern am Containerterminal abgeholt und im heimischen Lager gepackt wird, damit die Vollcontainer beim ersten regulären Anlauf am Containerterminal für die Verladung auf das erste Schiff, der "OOCL Tianjin" bereit stehen.

So hat die Reederei OOCL am 20. April 2017 mit der "OOCL Europe" knapp 400 Leercontainer angeliefert. Mit der Erstausstattung in Form der Anlieferung von Leercontainern will OOCL die konzeptionelle Einbindung von Wilhelmshaven in das Ocean Alliance-Netzwerk sicherstellen.

"Die Vorbuchungen für den Monat Mai laufen sehr gut und es besteht ein hoher Equipment-Bedarf", sagt Frank Rose, Regional Group Operations Manager OOCL.

"Wir stimmen mit jedem einzelnen Reeder der Ocean Alliance unsere Prozesse ab, damit die Abläufe bereits ab dem Erstanlauf reibungslos funktionieren. Der Anlauf der "OOCL Europe" zeigt, dass unsere gemeinsamen Anstrengungen sich lohnen. Wir freuen uns, dass sich Ocean Alliance sehr gut auf den neuen Dienst vorbereitet. Das ist ein Bekenntnis zum Standort Wilhelmshaven und zu den lokalen und regionalen Kunden des Terminals.", sagt Mikkel Andersen, Geschäftsführer des EUROGATE Container Terminals Wilhelmshaven.

Neben OOCL haben auch weitere Reeder, z.B. CMA CGM oder Unifeeder die Abläufe am Terminal getestet.

Am Samstag, 13. Mai 2017, legte am EUROGATE Container Terminal Wilhelmshaven das erste Schiff der Ocean Alliance an. Die Premiere machte die "OOCL Tianjin" (8'888 TEU). Die Ocean Alliance hat Anfang April diesen Jahres Wilhelmshaven als Anlaufhafen in ihren Asia-North Europe 1-Dienst (NEU 1) aufgenommen. Nach Schiffskapazitäten gerechnet, ist der Asia-North-Europe 1 der grösste Dienst der Ocean Alliance, denn in ihm werden bald elf der weltweit grössten Containerschiffe fahren. Dazu zählen die sechs Neubauten der Reederei OOCL mit knapp 22'000 TEU-Transportkapazität sowie die Flaggschiffe der Reederei COSCO vom Typ "CSCL Globe", mit Transportkapazitäten von knapp 19'000 TEU. Das zukünftig grösste Containerschiff der Welt, die "OOCL Hongkong" (21'100 TEU) wird am 1. Juli 2017 auf ihrer Jungfernfahrt in Wilhelmshaven erwartet.

Die Ankündigung der Ocean Alliance, Wilhelmshaven in ihren Fahrplan aufzunehmen, hat bereits jetzt zu einem Erfolg geführt. Mehrere Bahnoperateure haben ihre Fahrpläne der Schienenanbindungen von/nach Wilhelmshaven veröffentlicht. Darunter EUROGATE Intermodal, Transfracht, Duisport, Necoss, Roland Spedition und Roland Umschlag mit LOCON.

Michael Blach, Vorsitzender der EUROGATE-Gruppengeschäftsführung, sagt: "Wir freuen uns sehr, dass wir die vier Reedereien der OceanAlliance von den nautischen Vorteilen von Wilhelmshaven überzeugen konnten. Insgesamt haben jetzt acht Reedereien Wilhelmshaven als Anlaufhafen in ihre Fahrpläne aufgenommen. Daraus entstehen neue Angebote an Logistik-Dienstleistungen und Bahntransporte, die den Containerhafen von Tag zu Tag für die verladene Wirtschaft attraktiver machen. Das freut uns sehr, und lässt uns in grosser Erwartung in die Zukunft schauen."

Jan Schmahl, Managing Director North Europe Group der Orient Overseas Containerline Ltd. (OOCL), sagt: "Der erste Anlauf der Ocean Alliance in Wilhelmshaven ist ein besonderer Tag für uns. Im Rahmen unserer neuen, starken Allianz können wir unseren Kunden in Nord-Europa jetzt ab Wilhelmshaven einen Dienst mit schnellsten Transitzeiten nach Fernost sowie ein alternatives Gateway in Deutschland anbieten. Wir haben seit Bekanntgabe der Entscheidung über die Aufnahme von Wilhelmshaven in den Fahrplan unseres LL1 ausschliesslich positive Resonanzen hierzu erfahren. Dieser Zuspruch freut uns sehr und bestärkt uns weiter in unserer Entscheidung. Wir bedanken uns herzlich bei unseren Kunden und unseren Dienstleistern, deren Unterstützung uns erst einen erfolgreichen Start für diesen neuen Dienst ermöglicht hat."

Quelle: Text Eurogate, April 2017
Grosscontainerschiff «OOCL Hong Kong» in Wilhelmshaven

Über EUROGATE:

EUROGATE ist Europas führende, reederei-unabhängige Containerterminal-Gruppe. Das Unternehmen betreibt gemeinsam im Netzwerk mit dem italienischen Terminalbetreiber Contship Italia elf Containerterminals von der Nordsee bis zum Mittelmeer. Mit Stichtag zum
29. Januar 2017 wurde das Netzwerk um einen zwölften Terminal, den EUROGATE Container Terminal Limassol auf Zypern, erweitert. Das Leistungsspektrum wird abgerundet durch intermodale und cargo- modale Dienstleistungen. EUROGATE wurde 1999 gegründet. 2016 schlug die Unternehmensgruppe europaweit über 14,6 Millionen TEU um.
Ab April 2017 gibt es im weltweiten Container-Markt drei grosse Reederei-Allianzen «2M», «OCEAN Alliance» und «THE Alliance».
Reedereien Fahrdienste und Allianzen
Grosscontainerschiffe - Ultra Large Container Ships (ULCS)
Häfen der Welt - Reedereien - Welthandel Statistiken
«MSC Mediterranean Shipping Company» und «MSC OSCAR»
Weitere Informationen
Binnenschifffahrt in Europa
Hafen Hamburg
Nordsee
RAOnline: Informationen über Länder
Bilder
Videos Länder-Informationen Karten Klima
Links
Externe Links
JadeWeserPort Wilhelmshaven Mediterranean Shipping Company
EUROGATE Container Terminals Orient Overseas Container Line OOCL
Seaports of Niedersachsen GmbH International Maritime Organization IMO
Kombinierter Verkehr
top
vorangehende Seite Wasserstrassen - Kombinierter Verkehr