Kombinierter Verkehr: Luft - Schiene - Wasser - Strasse
vorangehende Seite
end
Kombinierter Verkehr Verkehrswege am Gotthard
Gotthard Historischer Verkehrswege
Kombinierter Verkehr Verkehrswege am Gotthard Weitere Informationen
Massenbewegungen Felsstürze
Felssturz Gurtnellen (Uri) 5. Juni 2012
Weitere Informationen
Naturgefahren in der Schweiz
Wirtschaft, Handel & Beruf Geografie-Erdkunde Klima
Verkehrswege am Gotthard
Historische Verkehrswege

Historische Verkehrswege

Die durch die Alpen führenden Verkehrswege waren seit jeher den Naturgewalten ausgesetzt. Felsstürze, Murgänge, Erdrutsche, Felsstürze, Steinschlag, Überschwemmungen, Lawinen und Schneefall haben diese wichtigen Verkehrsachse immer wieder unterbrochen. In jeder Zeitepoche waren diese Unterbrüche für die betroffenen Menschen (Transporteure, Säumer, Kaufleute, Unterhaltsarbeiter, Soldaten und Bergbewohner mit Angst, mit Unannehmlichkeiten und teilweise grossen Entbehrungen verbunden.

Eine berühmte Episode der Schweizer Geschichte wurde durch den russischen General Suworow auf den Pfaden am Gotthard geschrieben.

Das Denkmal bei der Teufelsbrücke ist dem russischen General Alexander Suworow gewidmet.

Die Französische Revolution von 1789 bis 1799 führte in Europa zu tiefgreifenden macht- und gesellschaftspolitische Veränderungen hatte.

Im Jahr 1799 wurde unser Land in die Auseinandersetzungen zwischen den Grossmächten hineingezogen. Der Machtkampf zwischen Frankreich und seinen Gegnern (Russland, Preussen, Österreich usw.) wurde auch im Alpenraum ausgetragen. Im Zuge der Auseinandersetzungen überwanden die russischen Truppen unter grossen Verlusten den Widerstand der Franzosen auf dem Gotthard und im Bereich der Teufelsbrücke. Der General verlor auf dem Marsch durch die Schweizer Alpen rund 7'000 Mann und sein gesamtes Kriegsgerät.

Der Gotthard-Pass ist seit Jahrhunderten eine wichtige Handelsroute. Durch diese wachsenden Handelsströme gewann er an strategischer Bedeutung. Die Wege mussten mit militärische Mitteln geschützt werden.

Die historische Handelsroute über den Gotthard begann in Basel und führte über den Unteren Hauenstein bei Olten, durch das Mittelland nach Altdorf und weiter über den St. Gotthardpass nach Bellinzona. Die ViaGottardo ist ein Projekt, welche die Schweizer Kultur-und Verkehrsgeschichte einer breiteren Öffentlichkeit bekannt machen will.

ViaGottardo ViaGottardo

nach oben

Weitere Informationen
Massenbewegung Grundtypen
Kanton Graubünden-Schweiz: Hangbewegungen
Verkehrswege
Alpentransit St. Gotthard gefährdete Verkehrswege
Gefährdete Verkehrswege Urnersee
Gefährdete Verkehrswege Grimselstrasse
Alptransit - Flachbahn durch die Alpen
Gotthardbergstrecke
Lötschberg-Basistunnel
Kombinierter Verkehr
Naturgefahren in der Schweiz
RAOnline Schweiz
Wandern
Wandern Der Weg der Schweiz
Wandern Der neue Gottardo-Wanderweg
Wandern Region Gotthard
Wandern Arnisee
ViaStoria- Kulturwege Schweiz ViaGottardo
Verkehrswege am Gotthard
Tremola
Suworow-Denkmal bei Andermatt (Uri)
Teufelsbrücke und Suworow-Denkmal
Links
Externe Links
Der Bundesrat Eidgenössisches Parlament
Bundesamt für Strassen (ASTRA) St. Gotthard Strassentunnel
Eidg. Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation ASTAG Schweizerischer Nutzfahrzeugverband
Kanton Uri Alpen-Initiative
SBB VCS Verkehrs-Club der Schweiz
Verband des Strassenverkehrs
Kombinierter Verkehr
vorangehende Seite Wasserstrassen - Kombinierter Verkehr